Seniorenspartipps
Zurück zur Startseite

Eigene Haushaltsorganisation
Rentenantragsannahme
Bezirkliche Altenhilfe
Allgemeine Beratung
Essen und Trinken als Lieferservice, wenn man selber nicht mehr kochen kann
Sport und Bewegung
Computer
Internet-Portale für Senioren
Senioren und Bildung siehe VHS, Uni Hamburg und andere Bibliotheken
Adressen von Seniorentreffs
Diverse Seniortentreffs vom ASB
Weitere Seniorentreffs

Klicktipps ist eine Seite, die fast keinen Tipp ausläßt für das alltägliche Leben mit teilweise ausführliche Erklärungen und Hinweisen.     http://www.klicktipps.de/

Ganz besonders möchte ich auf die Seniorentipps hinweisen       http://www.klicktipps.de/seniorentipps.php


Zu erst möchte ich mal auf  meine Tipps zur eigenen HAUSHALTSORGANISATION  für ältere Personen hinweisen.


Rentenantragsannahme, Informationen und Beratung erhalten Sie unter   
nach oben
 
Wichtig für Rentner jeder Art ist die Zuverdienstmöglichkeit.
Genaue Auskünfte gibt es unter:
Deutsche Rentenversicherung Bund ( Nachfolger der BfA )
Ruhrstraße 2, 10709 Berlin, Servicetelefon: 0800 333 1919.
http://www.drv-bund.de
 
BfA Hamburg-Mitte
Neustadt, Poststraße 6a, Telefon 0 40/3 48 91 -0
Service Telefon 08 00/3 33 19 19 (kostenfrei)
 
Hamburg-Farmsen-Berne, Friedrich-Ebert-Damm 245, Telefon 0 40/53 00-0
Service-Telefon: 08 00/53 00-11 11, 
 
Seekasse  Hamburg-Altstadt,
Reimerstwiete 2, Telefon 0 40/36 13 70, http://www.see-bg.de
   

Hundesteuer-Ermäßigung oder auch -Befreiung. Nähere Informationen zu den Anträgen:
Finanzamt für Verkehrssteuern und Grundbesitz, Neustadt, Gorck-Fock-Wall 11, Telefon 0 40/4 28 43-60
http://www.hundegesetz-hamburg.de/site/hundesteuerstelle-hundegesetz-hamburg.php
http://www.hundegesetz-hamburg.de/site/hunderegister-hundegesetz-hamburg.php


Allgemeine Beratung in allen Lebenslagen bis hin zu Kultur, Sport, Weiterbildung und Freizeit:
 
Bezirkliche Altenhilfen    nach oben
 
Mitte
Kurt-Schumacher-Allee 4, 20097 Hamburg, Tel. 42 854 45 57, Mo 9-12 Uhr + 13-15.30 Uhr,
 
Altona
Alte Königstraße 29-39, 22767 Hamburg, Tel. 428 11 20 44
Telefonische Sprechzeiten: Mo 9-11 Uhr, Mi 13-15 Uhr, persönlich nach Vereinbarung
 
Bergedorf
Duwockskamp 1, 21029 Hamburg, Tel. 428 91 29 13, Mo-Fr 8-9 Uhr
Persönliche Sprechzeiten: Di und Do 9-12 Uhr
 
Eimsbüttel
Grindelberg 66, 20144 Hamburg, Tel. 428 01 35 78, Mo-Fr 8-10 Uhr
 
Harburg
Harburger Ring 33, 21073 Hamburg, Tel. 42 871 37 14, persönliche Sprechstunde: Do 8.30-12.30 Uhr, Telefonische Sprechstunde: Mo-Mi 9.15-10.15 Uhr
 
Eppedorf-Nord
Kümmellstraße 7, 20249 Hamburg, Tel. 428 04 23 11, Mo-Mi 8.30-9.30 Uhr, Do 8.30-12.30 Uhr, Fr 8.30-9.30 Uhr
 
Wandsbek
Wandsbeker Allee 73, 22041 Hamburg, Tel. 428 81 -2481 oder -2101, Mo-Fr 8.30-9.30 Uhr

Allgemeine Beratung    nach oben

Landes-Seniorenbeirat
Heinrich-Hertz-Str. 90, 22085 Hamburg, Tel. 42 863 19 34, Mo-Fr 9-12 Uhr, E-Mail: lsb@lsb-hamburg.de, 
http://www.lsb-hamburg.de
 
Seniorenbüro Hamburg
Steindamm 87, 20099 Hamburg, Tel. 30 399 507, Mo-Do 9-13 Uhr, E-Mail: senioren1@aol.com, 
http://www.seniorenbuero-hamburg.de
 
LAB Lebensabend-Bewegung
Langenstücken 10, 22393 Hamburg, Tel. 43 047 06, Mo-Fr 8-16.15 Uhr
 
City Wegweiser-Telefon für Senioren I.K.A.R.U.S. e.V
Schopenstehl 23, 20095 Hamburg, Tel. 32 40 49, Mo-Fr 9-13 Uhr, Do 14-18 Uhr
http://www.ikarus-wegweiser.de
 
Essen und Trinken als Lieferservice, wenn man selber nicht mehr kochen kann    nach oben
 
Hamburger Heimkost
Bramfeld, Haldesdorfer Straße 161, Telefon 0 40/6 96 55 00
Kosten: zwischen 4,90 und 6,70 Euro pro Mahlzeit auch Schonkost und Diät-Kost
 
Die Johanniter
Winterhude, Barmbeker Str. 19, Telefon 0 40/65 05 41 35
Kosten: zwischen 4,90 und 5,35 Euro pro Mahlzeit
 
Apetito Zuhaus
In Norderstedt und Ahrensburg, Telefon 0 18 02/22 79 79
Kosten: zwischen 4,99 und 7,99 Euro
 
Sport und Bewegung   nach oben
 
Hamburger Sportbund
Eimsbüttel, Schäferkampsallee 1, Telefon 0 40/4 19 08 -0    Servicerufnummer 040-41908-111

sportspaß e.V.
Westphalensweg 11, 20099 Hamburg , Telefon: +49 40 4109 37-0 , Telefax: +49 40 4109 37 -11 http://www.sportspass.de


Aktiv ab 40 e.V.
Groß Borstel, Brödermannsweg 47 f, Telefon 0 40/5 53 26 48
 
Fitnessstudio Sportspaß
St. Georg, Geschäftsstelle Berliner Tor, Westphalensweg 11, Telefon 0 40/41 09 37-0
Hier werden montags, mittwochs und freitags 40+, 50+ und Senioren-Kurse angeboten, Ziel der Kurse ist der Aufbau bzw. Erhalt von Muskelkraft und Beweglichkeit für ein gutes Lebensgefühl bis ins hohe Alter.
 
MeridianSpa Wandsbek
Wandsbek, Wandsbeker Zollstr. 87-89, Telefon 0 40/65 89-10 50
(auch in Eppendorf, Quickbornstrasse 26; in der City, Schaarsteinweg 6, und im Alstertal, Heegbarg 6)
Hier werden zum einen Gymnastikkurse 50+ und Walking 50+ angeboten.
 
Tai Chi Zentrum
Eimsbüttel, Doormannsweg 12, Kl. Festsaal, Telefon 0 40/2 10 21 23
Hier werden Tai Chi (chinesische innere Kampfkunst) und Qigong (Energie Training) Kurse speziell für Senioren angeboten.
 
Selbstverteidigung
Wer sich wehren kann, hat weniger Angst. Das Deutsche Rote Kreuz bietet Selbstverteidigungskurse für Senioren an, die von einem Herrn der Sportvereinigung der Polizei Hamburg durchgeführt werden. Rund 20 Senioren lernen in dem achtwöchigen Kurs, Angriffe mit Tritten abzuwehren und sich mit dem Schirm oder Gehstock zu verteidigen. Der Kurs findet im Gemeinschaftszentrum Barmbek, Steilshooper Straße 2 und Gemeinschaftszentrum Langenhorn, Wördenmoorweg 2, statt und kostet 38,– Euro (8 Termine).
 
Der Kurs wird jeweils jährlich angeboten. Anmeldung und Information bei Frau Sembowski unter Telefon 0 40/29 80 39 50.
 
Sportvereinigung Polizei
Winterhude, Carl-Cohn-Straße 41, 22297 Hamburg, Telefon 0 40/5 11 33 81
Die Sportvereinigung Polizei bietet jeden Mittwoch von 17.00 bis 19.30 Uhr im Budo-Centrum Selbstverteidigung für Senioren an. Ein Neueinstieg ist hier jederzeit möglich, und die Kosten betragen 5,– Euro pro Trainingseinheit. Der Kurs wendet sich an Anfänger und Fortgeschrittene, das Alter der jüngsten Teilnehmer/innen liegt bei ca. 60 Jahren und ist nach oben unbegrenzt.
 
Computer    nach oben
 
Deutscher Senioren-Computer Club
Langenhorn, Reekamp 51, Telefon 0 40/5 30 544 66
Die Lehrgänge beim DSCC umfassen die gesamte Bandbreite der heutigen modernen Computerwelt. Der monatliche Mitgliedsbeitrag beträgt lediglich 5,- Euro.
http://www.dscc-hamburg.de
 
Unter dem Motto "Hamburger Senioren ins Internet" wurde das Internetcafé in der Altentagesstätte Hamburg-Haus in Eimsbüttel, Doormannsweg 12, gegründet. Hier können die Senioren auch ohne eigenen PC nach Herzenslust durchs Internet surfen oder chatten. Und wenn es einmal nicht klappen sollte, stehen von der Deutschen Telekom geschulte Multiplikatoren mit Rat und Tat zur Verfügung. In jedem Internetcafé stehen drei PCs mit ISDN-Anschlüssen zur Verfügung. Sämtliche Kosten werden für die ersten sechs Monate von der Telekom übernommen. Darüber hinaus bietet die Telekom in Zusammenarbeit mit der Sozialbehörde auch "Internet-Schnupper-Seminare" und Aufbau-Seminare an. Ausführliche Seminarunterlagen gibt es für zu Hause mit. Jeder Absolvent wird mit einem Surf-Zertifikat ausgestattet. Infos und Anmeldung unter freecall 0800 33 02 122.
 
Senioren-Internet-Cafe
Ruckteschell-Heim der Stiftung Eilbeker Gemeindehaus
Friedenstraße 4, 22089 Hamburg
Der Preis beträgt für 2 Stunden (17.30 Uhr - 19.30 Uhr) 8,00 Euro inklusive Kaffee und Kuchen. Telefon: (0 40) 20 98 80-0, http://www.senioren-internet-cafe.de
 
Senioren-Internetdienst
Informationen zum Internet bundesweit   Telefon (0800) 100 80 17
http://www.senioren-online.net
 
SeniorenNet Hamburg e.V.
Telefon 040 / 8 50 48 39
Der Club hat es sich zur Aufgabe gemacht, Senioren den Zugang zum Medium Computer zu erleichtern. Diesem Ziel dienen wöchentliche Workshops in verschiedenen Stadtteilen Hamburgs:
 
Jeden Montag im Berufsfortbildungswerk Farmsen
Jeden Dienstag in der Wolfgang-Borchert-Schule in Eppendorf
Jeden Donnerstag in der "Hochschule für Angewandte Wissenschaften" am Berliner Tor
Jeden Freitag in der Timotheus-Gemeinde in Hamburg Horn.
Internet Café: jeden 2. und 4. Montag im Monat von 13.00 bis 18.00 Uhr
und jeden Mittwoch von 12.00 bis 15.00 Uhr  m Timotheus-Gemeindehaus, 1. Stock
Damit auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommt, werden regelmäßig Besichtigungen, Ausflüge und kleine Feste veranstaltet.
http://www.seniorennet-hamburg.de
 
Seniorenbildungswerk e.V.
Ottensen, Bahrenfelder Straße 242, Telefon 0 40/3 91 06 36, Fax 39 10 63 77
Hier können Senioren unter Anleitung die ersten Schritte am Computer wagen – für Fortgeschrittene werden spezielle Kurse zu Betriebssystemen oder dem Internet angeboten! Die Kosten betragen 4,- Euro pro Stunde. In einigen Hamburger Stadtteilen sind außerdem eine Reihe von Treffpunkten entstanden in denen sich Gruppen treffen, die Wert auf Aktivität und Selbstständigkeit legen. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, informieren Sie sich beim Seniorenbildungswerk.
http://www.seniorenbildungswerk.de
 
Gemütlich Online
Rotherbaum, Rutschbahn 10, Telefon 0 40/44 19 17 05
Bei dieser Initiative können Senioren eine individuelle Einführung in die Welt des Internets erhalten, in kleinen Gruppen bis maximal sechs Teilnehmern, ohne zeitliche Begrenzung. Der Unterricht findet in Seniorenresidenzen, Seniorenbildungsstätten, aber auch zu Hause statt. Das technische Equipment kann auf Wunsch mitgebracht werden. Weitere Infos bei Mardjan Nemetzade.
http://www.gemuetlich-online.de
 
Internet-Portale für Senioren    nach oben
 
Die Senioreninfothek ist eine bundesweite, redaktionell gepflegte Adressdatenbank und Online-Bibliothek für Senioren, deren Angehörige sowie Fachkräfte aus der Altenpflege. Nicht nur die Bereiche Wohnen, Pflege und Unterstützung gehören zur Datenbank, hier finden auch rüstige, aktive Senioren vielfältige Angebote zu Freizeitaktivitäten, Treffpunkten und Weiterbildung. Die Online-Bibliothek bietet Linksammlungen zu zahlreichen Themen: http://www.senioreninfothek.de
 
Der Webtreff für die besten Jahre: http://www.feierabend.com
 
Plattform mit einer Fülle von hilfreichen und interessanten Tipps für "die Lifestyle Community 50plus": http://www.forum-fuer-senioren.de
 
Unternehmen, das für Senioreneinrichtungen Veranstaltungen rund um die Musik, z. B. Tanz- und Musikunterricht oder Konzertbesuche, organisiert. http://www.senioren-kultur-service.de
Senioren-Kultur-Service
Mexikoring 27-2922297 Hamburg Tel.: 040 - 633 04 870 Fax 040 - 633 04 872 Hotline: 0170 - 23 400 98 E-Mail: RuedigerBecker@senioren-kultur-service.de Internet: http://www.senioren-kultur-service.de
Im Internet gibt die Seite www.seniorenpro.de eine ganze Menge gut sortierte Informationen zu allen Lebensbereichen, darunter ein Gesundheitslexikon, Ratgeber für Medizin, Alltag, Soziales und Psychologie, alles rund um die Ernährung und vieles mehr – Reinschauen lohnt sich!
 
Auch das Portal http://www.ahano.de bietet ein umfangreiches Angebot für alle ab 55! Sie finden hier alles rund um das Thema erfolgreich und glücklich älter werden dazu gehören ein gesundheitsbewusstes Leben, gute Ernährung, glückliche Partnerschaft, Kommunikation mit anderen und das Gefühl gebraucht zu werden.
 
Senioren und Bildung siehe VHS, Uni Hamburg und andere Bibliotheken    nach oben
 
Commerzbibliothek der Handelskammer Hamburg
Literatur zu Handels- und Wirtschaftsrecht, Schiedsgerichtswesen, Recht des Auslandes, alle Bereiche des EG-Binnenmarktes, Arbeits- und Sozialrecht, Umweltfragen, Politik und Geschichte, Aus- und Weiterbildungs-Videokassetten, Statistische Übersichten, Geschäftsberichte, Firmenfestschriften, Veröffentlichungen der Deutschen Auslandskammern, 600 laufend gehaltene Zeitungen und Zeitschriften. Historischer Bestand (14.-19. Jh.): Handschriften, Drucke, Kartenwerke, außerdem Zeitungen des 18. und 19. Jh. 170.000 Bände, Ausleihe möglich: Leserausweis 7,50 Euro im ersten Jahr,  Jahresbeitrag 5,- Euro in den Folgejahren (Börse) Mo, Di, Fr 10.00-15.00 Uhr, Do 10-19 Uhr.
20457, Adolphsplatz 1 Telefon 3 61 38-3 77/-3 73, Fax 36 13 84 37
 
Bundeswehr-Unibibliothek Hamburg
Holstenhofweg 85, 22043 Hamburg, Tel: 040-6541-2626 Öffnungszeiten: Mo – Fr 9 – 19:30 Uhr - Sa 10 - 14 Uhr

Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky, Von-Melle-Park 3, 20146 Hamburg
Telefon: +49 40 42838 - 2233, Fax: +49 40 42838 - 3352
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-19, Sa 10-18; Kontakt: Bibliothekarische Auskunft; Telefon: 42838-2233; Fax: 42838-3352; Hauptgebäude, 1. Stock
 
Kunsthalle Hamburg
Hamburg-Altstadt, Glockengießerwall, Telefon 0 40/4 28 13 12 00
Goldener Freitag – Für Senioren ist jeder Freitag in der Hamburger Kunsthalle ein "Goldener Freitag". Dann gibt es für 8,50 Euro neben dem ermäßigten Eintritt auch Kaffee und Kuchen im Café Liebermann oder im Bistro. Schauen Sie doch mal vorbei, aber vergessen Sie Ihren Rentenausweis nicht!
 
Adressen von Seniorentreffs für Kontakte Geselligkeiten Unterhaltung und Kursen erfragen bei folgenden Adressen    nach oben
 
Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Hamburg e.V.
Schäferkampsallee 29, 20357 Hamburg, Telefon 0 40/8 33 98-0
 
Arbeiterwohlfahrt Landesverband Hamburg e.V.
Rothenbaumchaussee 44, 20148 Hamburg, Telefon 0 40/41 40 23-0
 
Graue Panther Hamburg e.V.
Lerchenstraße 37, 22767 Hamburg, Telefon: 0 40/4 39 33 88
 
Hamburgische Brücke
Uhlenhorster Weg 7-11, 22085 Hamburg, Telefon 0 40/22 72 98-14/15,
Fax 0 40/22 72 98 21
 
New Generation
Lokstedt, Julius-Vosseler-Str. 40, Telefon 0 40/27 81 67 67
 
Seniorenbüro Hamburg e.V.
Steindamm 87, Fahrstuhl 3. Stock, 20099 Hamburg, Telefon 0 40/30 39 95 07
 
Senioren Waterkant
Telefon 0 40/4 06 42 91 95,
Ehrenamtliches in verscheidenen Mo+öglichkeiten. Es können z. B. Hilfen im handwerklichen Bereich sein oder aber auch "Leih Omis" oder "Leih Opis", die Familien unterstützend zur Seite stehen und vieles mehr!
 
AKTIVOLI-Freiwilligenzentrum Altona, Kundenzentrum Bezirksamt Altona
Ottenser Marktplatz 10, 22765 Hamburg, Telefon 0 40/4 28 11-36 29
 
AKTIVOLI-Freiwilligenzentrum Dulsberg/Barmbek, Stadtteilbüro Dulsberg
Probsteierstraße 15, 22049 Hamburg, Telefon 0 40/6 52 80 16
 
AKTIVOLI-Freiwilligenzentrum Wandsbek, Kundenzentrum Bezirksamt Wandsbek
Schloßstraße 60, Telefon 0 40/4 28 81-20 14
 
Jung + Alt in Zuwendung e.V.
Hohenfelde, Mühlendamm 86, Telefon 0 40/2 51 77 33 + 2 50 69 12
 
"Senioren betreuen Kinder" (SbK)
Weitere Informationen gibt es bei Frau Riemann unter der Telefonnummer (0 48 24) 15 67 oder per Fax unter (0 48 24) 300 577.
 
Senior Experten Service (SES)
Borgfelde, Normannenweg 17.00 bis 21.00 Uhr, Telefon 0 40/2 50 38 11
Der SES setzt aus dem Berufsleben ausgeschiedene Fachleute in Firmen und Organisationen ehrenamtlich ein, um in Firmen im In- und Ausland Hilfe zu geben.
 
WIRTSCHAFTS-SENIOREN BERATEN - Alt hilft Jung - e.V.
Barmbek-Nord, Habichtstraße 4, Telefon 0 40/6 11 70 03 00
Seine ca. 30 Experten stellen ihre Berufs- und Lebenserfahrung Existenzgründern und jungen Unternehmern im Raum Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern zur Verfügung.
 
Seniorenbüro Hamburg e.V.
Steindamm 87 20099 Hamburg  Tel: (040) 30 39 95 07  Fax: (040) 30 39 95 08
http://www.seniorenbuero-hamburg.de
 
Diverse Seniortentreffs vom ASB    nach oben

Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Hamburg e.V.
Schäferkampsallee 29 20357 Hamburg  Tel: 040 / 833 98 - 0  Fax: 040 / 833 98 - 1 23
http://www.asb-hamburg.de
 
Seniorentreff Altona  Bei der Pauluskirche 4
22769 Hamburg Telefon 8 50 72 72 ov-harburg@asb-hamburg.de
 
Seniorentreff Bahrenfeld  Celsiusweg 3
22761 Hamburg Telefon 85 66 61 ov-harburg@asb-hamburg.de
 
Seniorentreff Bramfeld  Bramfelder Chaussee 11
22177 Hamburg Telefon 6 91 86 89 ov-nordost@asb-hamburg.de
 
Seniorengruppe Langenhorn  Norderstrasse 31
22846 Hamburg Telefon 5 26 38 85 ov-nordost@asb-hamburg.de
 
Seniorentreff Oldenfelde  Ahrenshooper Strasse 27
22147 Hamburg Telefon 6 68 13 59 ov-nordost@asb-hamburg.de
 
Seniorentreff Rissen  Rissener Dorfstraße 40
22589 Hamburg Telefon 81 82 82 ov-west@asb-hamburg.de
 
Seniorentreff Sülldorf  Op'n Hainholt 23
22589 Hamburg Telefon 81 82 82 ov-west@asb-hamburg.de
 
Seniorentreff Tonndorf  Ahrensburger Strasse 169a
22045 Hamburg Telefon 66 90 59 39 ov-nordost@asb-hamburg.de
 
Weitere Seniorentreffs    nach oben

 
BegegnungsCentrum Haus im Park der Körber-Stiftung
Gräpelweg 8, 21029 Hamburg-Bergedorf, Tel. (040)72 57 02-0
http://www.hausimpark.de
 
DGB Hamburg Senioren e.V. http://www.dgb-senioren-hamburg.de
 
Arbeiter-Wohlfahrt (AWO) http://www.awo-hamburg.org
 
Ev.-Luth. Kirchengemeinde zu Hamburg-Hamm
Gruppen, Kreise und Aktivitäten an jedem Tag der Woche, Freiwillige für die Gemeinde
Capar-Voght-Str. 57, D-20535 Hamburg, Tel. (040)21 90 12 35
 
Begegnungsstätte Martinistraße Seniorentreff
Martinistr. 33, D-20251 Hamburg-Eppendorf
Tel. (040) 48 78 39, E-Mail info@st-martinus-eppendorf.de
werktäglich ab 15:00 - 17:00 Klöncafe
 
Interaktion e.V. Nichtkommerzieller Freizeitverein in Hamburg
Kreuzweg 7  20099 Hamburg Tel. 6 31 56 19 Deutsches Sozialwerk (DSW) e.V.
für individuelle Hilfe und Pflege kultureller Interessen

Kontakte und Freundschaften, Beratung, Dienst am Nächsten
Hopfenmarkt 31 II 20457 Hamburg Tel. (040) 37 20 07 Mo - Fr, 10:00 - 12:00
Folgende Institutionen unterhalten Seniorentreffs in vielen Hamburger Stadtteilen:
 
AWO Arbeite Wohlfahrt
Rothenbaumchaussee 44 20148 Hamburg Tel. (040) 41 40 23-0
    
Caritasverband für Hamburg e.V.
Danziger Straße 66 20099 Hamburg Tel. (040) 28 01 40-0
    
Der Paritätische Wohlfahrtsverband Hamburg e.V.
Wandsbeker Chaussee 8 22089 Hamburg Tel. (040) 41 52 01 51
     
Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Hamburg e.V.
Behrmannplatz 3 22529 Hamburg Tel. (040) 55 42 00
 
Beratungsstelle für ältere Menschen und ihre Angehörigen
Martinistraße 29, 20251 Hamburg Telefon 040 / 460 21 58, Fax 040 / 460 90 585
http://www.hamburgische-bruecke.de


Siehe unter:

Seniorenlinks

nach oben