Jobalternativen
Zurück zur Startseite

Kriterien für 1-Euro-Jobs

Die Hartz-IV-Reform sieht vor, für Langzeitarbeitslose "Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung" zu schaffen.

Auf jeden Fall dürfen es sich wie gesetzlich vorgeschrieben, nur um zusätzliche und im öffentlichen Interesse liegende Arbeiten handeln.

Sie sind zeitlich begrenzt.

Sie erhalten dafür einen Stundenlohn von etwa einem bis zwei Euro.

Der Zuverdienst wird nicht auf das Arbeitslosengeld II angerechnet.

Auch zusehen, daß Fortbildung, wenn möglich integriert ist.

Tipp: Jetzt schon selber - mit Hinweis auf dieses Modell um einen Ein-Euro-Job kümmern. Lieber diesen - und das verdiente Geld zusätzlich zu Hartz IV-Einkünften, als gar nichts.

Link dazu:

Ratgeber für 1-Euro-Jobs

Hier weiteres zum Thema 1-Euro-Jobs

nach oben