Haushaltstipps jeder Art
Zurück zur Startseite


Von hier geht zur HAUSHALTSORGANISATION, speziell für Ältere, Alleinstehende, junge Familien und junge Paare.

Hier geht zu Empfehlungen von  REINIGUNGSMITTELN  IM  HAUSHALT.

Hier geht es zu Energiespartipps

Hier gibt es Einkaufstipps

Salz und Alufolie zum Putzen
Welke Kräuter
Haushaltsschere schneidet man Kräuter wie Petersilie
Duftendes Staubsaugen
Zitronenscheiben im Besteckkasten der Spülmaschine
Kleider mit großem Ausschnitt rutschen leicht vom Bügel.
Angebrannte Töpfe
Nägel sicher in die Wand
Spritzendes Fett verhindern
Alte Kartoffeln schmecken besser
Gegen Küchenduenste
Äpfel werden nicht braun
Pudding ohne Haut erhält man
Saubere Finger behält man bei der Gartenarbeit
Möbelpolitur
Ordnung im Kühlschrank
Kalk weg im Haushalt
Waschpulver
Vergilbte Wäasche
Grauschleier Wäsche
Verblasste Wäsche
Trockner Tipps
Unterhaltsreinigung
Mikrofasertücher
Dampfreiniger
Einfache Reinigungstipps mit allzweckreiniger, Glasreiniger, Spüli
Geschirrreiniger
Papier-Staubsaugerbeutel
Raumfrischer und auch für Kleidung
Raumgerüche
Gerüche aus dem Kühlschrank
Nagelfeilen werden wieder schärfer
Schneeränder auf Lederschuhen
Fensterputzen
Kalk entfernen
Kragendreck weg
Kerzen

Kochendes Wasser

Nagellack hält länger
Ausgefranste Baumwollschnürsenkel

Eingetrocknete Filzstifte retten
Eingetrockneten Kuli retten
Blumendünger preiswert

Toilettenspülung
Kühltruhen-Test mit Eiswürfeln
Backblech säubern

Ordnung im Kühlschrank  

Oberes Fach  ca. 7-8 Grad  Käse, selbst gemachte Sachen, Geräuchertes
Mittleres Fach  ca. 4 - 6 Grad   Milchprodukte, Quark, zugedeckt wenn offen Konserven/Gläser
Glasplatte  ca. 2 - 4 Grad   Wurstwaren, frischen Fisch , Fleisch, Geflügel
Gemüsefächer ca.  8 Grad  Wurzeln und Kohlrabi ohne Grün. Blumenkohl etc
Tür  ca. 8 Grad  Butter, Eier, Dressings, Soßen, Getränke

Nicht in Kühlschrank gehören:
Wasserhaltiges Gemüse wie Paprika, Tomaten, Zwiebeln, Kartoffeln, frisches Obst, geschlossene Konserven und Gläser.


Kalk weg im Haushalt  
http://www.weg-mit-dem-kalk.de/    Unter dieser Internetadresse findet man zusammengefasst, wie man Kalkrückstände im Haushalt entfernen und verhindern  kann.

Salz und Alufolie zum Putzen

Ganz ohne lästiges Polieren wird Euer Silber wieder mit  zwei ganz einfachen Hilfsmitteln  sauber, die man in jedem  Haushalt finden kann - mit Hilfe von Alufolie und Salz.

Einfach eine Lage Alufolie auf den Boden einer Schüssel  legen, das Silberbesteck auf die  Folie legen, ordentlich Salz  auf das Besteck geben und mit wenig heißem Wasser  auffüllen, so dass das Besteck gerade mit Wasser bedeckt  ist.Meist kann man bereits  innerhalb der ersten Minute beobachten, wie das Besteck ganz wunderbar hell wird.  Man kann das Silber aber auch einige Stunden im Salzsud  liegen lassen. Ursächlich für das Blankwerden des Silbers  ist eine chemische Reaktion, die zwischen Alufolie und Salz  ausgelöst wird.

Das Ergebnis soll noch besser werden, wenn man auch  Backpulver hinzufügt.

Teeränder aus Tassen habe ich bisher immer mit Salz  entfernt. In die feuchte Tasse Salz streuen und damit  ausreiben.

Mit Alufolie habe ich mein Ceranfeld auf dem Herd  abgerieben. Das spart die teure Ceranfeldpaste. Einfach  Spülmittel aufspritzen und mit geknüllter Alufolie abreiben.  Diesmal ohne Salz.


Waschpulver muß man nicht immer die vorgeschriebene Dosierung verwenden, die Hälfte reicht auch aus, wenn Wäsche nur verschwitzt ist. Auch 40 Grad Wäsche reicht meistens aus.

Vergilbte Handtücher/ T-shirts etc. werden wieder schön weiß oder hell, unter Verwendung von einer halben Flasche Klorix bei 60 Grad. Dies reicht, wenn man es ca. alle 6 Monate durchführt. Oder man  benutzt dieses auch zur Fleckentfernung in dem man eine 1 zu 1 Lösung mit Wasser in eine Sprühflasche füllt und den  Flecke damit einsprüht und einziehen läß. Man kann beobachten, wie der Fleck verschwindet, aber unbedingt vorher an einer versteckten Stelle ausprobieren, sonst hat man dann weiße Flecken. Danach normal auswaschen


Weiße Wäsche mit "Grauschleier" und vergilbte Gardinen werden wieder strahlend weiß, wenn man dem Waschmittel ein Päckchen Salz oder 1 Beutel Backpulver beimengt.

Verblasste Wäschestücke können wieder fast wie neu werden, wenn man sich Stofffarbe besorgt und diese auch in der Waschmaschine neu einfärbt. Das Gleiche gilt für Kleidungsstücke, deren Farbe man nicht mehr leiden mag. Funktioniert nicht bei Kunstfaser.  

Fleckenentfernung bei Wäsche

Backpulver gegen Rost,
Zitronensäure gegen  Deoflecken bei weißer Wäsche
Butter gegen Fettflecken
Kartoffel gegen Grasflecken
Rasierschaum gegen Rotwein   


nach oben

Ist ein elektrische Trockner vorhanden, kann man Pullover gut auslüften, wenn es schnell gehen muß oder kein Balkon vorhanden ist, wenn man diese mit gewaschener Wäsche zusammen in den Tümmler gibt, es spart auch etwas Trockenzeit und der Pullover ist auch wieder frisch. Weichspüler ist überflüssig bei E-Trocknern.

Sachen, die man normalerweise in die Reinigung gibt, weil sie nach Rauch oder sonstigen Gerüchen duften, aber sonst sauber sind, sollte man mal auf kalter oder lauwarmer Stufe mal in den Tümmler geben. Spart manchmal mal den Gang zu chemischen Reinigung. Auf lange Sicht sollte man sich überlegen, ob man seine Garderobe so weit wie möglich auf waschbare Stoffe umstellt. Ausnahmen sind natürlich Mäntel oder Herrenanzüge.

Unterhaltsreinigung der Fußböden reicht entweder ein gutes Geschirrspülmittel oder ein Allzweckreiniger. Dies sehr sparsam einsetzen. Es sollte nicht schäumen, sonst wischt man sich zu tode ( ausprobieren).
Will man einen schönen Duft verbreiten beim Wischen eine kleine Schuß wohlriechenden Weichspüler oder Aromaöl ins Wischwasser geben. Fenster putzen genauso verfahren.


Sehr empfehlenswert sind Mikrofasertücher, die man ohne Zusätze einsetzen kann, aber nur für normale Reinigung geeignet sind.


Dampfreiniger einsetzen, wenn vorhanden und man damit umgehen kann. eignet sich für Glas, glatte Flachen, Teppichböden, Polstermöbel. Jeweils an unsichtbaren Stellen ausprobieren. Hier aber auch auf die Qualität und Leistung des Gerätes achten.


nach oben

Einfache Reinigungstipps mit Allzweckreiniger, Glasreiniger, Spüli

Für die Toilette reicht bei regelmäßiger Reinigung sogar Spüli oder preiswerten Allzweckreiniger

Für Glas, Spiegel, Kunstoff-Flächen und Wand-Fliesen reicht ein ganz einfacher Glasreiniger.
Spüli und Allzweckzreiniger sind von der Konsistenz her so dickflüssig, dass man diese noch verdünnen kann, so kommt man länger damit hin.-
Ich selbst habe mal meinen ganzen Haushalt nur mit Spülmittel und Glasreiniger über einen Zeitraum von 6 Monaten sauber gehalten. Dies funktioniert nur, wenn man gleich putzt. Also aufgepasst, daß man z. B. Flecke nicht eintrocknen läßt.

Für Geschirrspüler reichen die preiswerten Produkte von Schlecker, Aldi und Co. Nur in Betrieb nehmen wie bei der Waschmaschine, wenn das Gerät gut gefüllt ist.


Papier-Staubsaugerbeutel, die bekanntlich ja sehr teuer sind, kann man 2 bis 3 mal benutzen.  Hier die geklebte Kante aufschneiden, ausleeren und mit Heftmaschine zu tackern.


nach oben

Raumfrischer und auch für Kleidung geeignet. Lenor flüssig und Wasser zu gleichen Teilen in eine Sprühflasche füllen und dann versprühen. Billiger als Textildeos und Raumspray.

Raumgeruch bekommt man auch raus, wenn das Lüften nicht hilft, in dem man einfach ein Kerze anzündet oder ein feuchtes Tuch durch die Luft, evtl. mit Lenor befeuchtet, wirbelt.

Geruch aus dem Kühlschrank vertreiben. Durchwischen mit Essigwasser, 1 Glas Milch oder frischgemahlenen Kaffee auf kleine Teller reinstellen. Letzte beiden absorbieren Gerüche und der Kaffee hinterlässt einen dezenten angenehmen Duft. Die Milch aber nicht trinken, sondern wegschütten.

Nagelfeilen werden wieder schärfer, wenn man sie mit einem Radiergummi bearbeitet und die Radiergummis werden wieder rauer und radieren besser. Kein Radiergummi zur Hand kann man auch Tesafilm oder anderen Klebefilm/band aufkleben, fest reiben und dann wieder abziehen.

nach oben


Die hässlichen Schneeränder auf Lederschuhen und -Stiefeln lassen sich ganz leicht entfernen, wenn man sie mit einer Zwiebel abreibt. Danach mit Bienenwachs-Schuhcreme einreiben. Die Ränder entstehen nicht mehr. Rettet wirklich die Schuhe.

Fensterputzen leicht und billig: benutzen Sie zum Trockenreiben statt Abrissrolle zerknülltes Zeitungspapier. Das wird ihnen jede Woche kostenlos in den Briefkasten gestopft und nennt sich Werbung. Als Putzmittel bieten sich Essigessenz - 3 EL auf 5 Liter oder Spiritus in gleicher Menge - an.
Oder man nimmt Mikrofaser Tücher - eins für die grobe Vorreinigung und ein zweites zum Nachwischen - auch das wird streifenfrei und geht schnell.

Kalk entfernt man am leichtesten mit Essigessenz. Eine große Flasche mit 1 l kostet im Schnitt 2,45 Euro und reicht ewig. Verkalkte Duschköpfe und Wasserhahnköpfe einfach über Nacht in heißem Wasser einweichen. Am nächsten Morgen abreiben - fertig. Essigessenz bietet sich ebenfalls zum Entkalken von Wasserkochern und Kaffeemaschinen an. 5 EL auf 1 l - zur Hälfte durchlaufen lassen. 20-30 Minuten abschalten, dann fertig laufen lassen. 2 Mal nachspülen.

Eine Möbelpolitur muss man nicht teuer einkaufen. Man kann sie sich auch selber herstellen.
Wir haben dazu ein altes Rezept herausgesucht.
Man braucht dazu
   1. Ein Drittel Terpentin
   2. Ein Drittel Leinölfirnis (gibt es im Fachgeschäft für Farben)
   3. Ein Drittel Essig
Die Zutaten gut miteinander vermischen.
Die Politur mit einem weichen Tuch auf die Möbel auftragen und danach mit einem sauberen Lappen nachreiben.
Die Politur erst an einer nicht sichtbaren Stelle der Möbel ausprobieren, um zu sehen, ob das Holz der Möbel die Politur verträgt.

nach oben

Unansehnliche Hemden- und Blusenkragen vor dem Waschen mit Spülmittel einreiben. Etwas einziehen lassen - schon ist der Kragendreck weg.

Wenn Kerzen vor dem Anzünden eingefroren werden, verlängert sich die Brenndauer um ca. das Doppelte.

Kochendes Wasser im Wasserkocher aufbereiten. Das spart im Gegensatz zum Erwärmen auf dem Herd 50 Prozent Energie.

Nagellack, der sehr kühl - am besten im Kühlschrank aufbewahrt wird, bleibt viel länger streichfähig und trocknet immer noch schnell.

Ausgefranste Baumwollschnürsenkel in Nagellack oder Farbe tauchen - sind wie neu. Kunststoffschnürsenkel kurz an ein Feuerzeug halten - die Fasern schmelzen zusammen.

nach oben

Eingetrocknete Filzstifte retten: hintere Kappe abschrauben, ein paar Tropfen Essig oder Essigessenz hineinträufeln. Zustecken und über Nacht warten. Am nächsten Morgen schreibt er wieder.

Eingetrockneten Kuli retten: Kugelschreibermine herausdrücken - an die Flamme eines Feuerzeugs halten und gleich auf einem Papier so lange malen, bis sich die Kugel wieder gelöst hat.

Blumendünger kann man sich sparen, wenn man sie mit kaltem Wasser gießt, in  welchem man Eier oder Gemüse gekocht hat. Das Wasser darf natürlich nicht gesalzen sein!  Es enthält viele Mineralstoffe, über das sich die Pflanzen freuen.

nach oben

Bei der Toilettenspülung kann man gut Wasser einsparen, vorausgesetzt es gibt einen normalen Wasserkasten. Man lege ein bis Ziegelsteine oder gefüllt verschliessbare Gläser hinein. Durch die Platzverdrängung wird nicht mehr soviel frisches Wasser nachgezogen.

Kühltruhen-Test mit Eiswürfeln. Legen Sie, bevor Sie verreisen, einige Eiswürfel im Plastikbeutel in die Tiefkühltruhe. Sind die Würfel nach der Rückkehr verformt, gab es zwischenzeitlich einen Stromausfall. Das Essen in der Tiefkühltruhe überprüfen.

Backblech putzen - das Blech erwärmen und mit Salz und Zeitungspapier abreiben.

Welke Kräuter und die Blätter hängenlassen, stellen Sie sie in ein Glas mit Zuckerwasser. Nach kurzer Zeit sind sie dann  wieder knackig frisch.

Mit einer Haushaltsschere schneidet man Kräuter wie Petersilie oder Schnittlauch viel besser als mit einem Messer.

Duftendes Staubsaugen
Damit es während und nach dem staubsaugen angenehm duftet, einfach etwas Waschpulver in den Staubsaugerbeutel geben.  Dis funktioniert nur mit Staubsaugern die Papierbeutel haben. Sie können das Pulver auch einfach aufsaugen.

Zitronenscheiben im Besteckkasten der Spülmaschine, ersparen den Klarspüler. Ein positiver Nebeneffekt: Der typische  Spülmaschinengeruch verschwindet.

Kleider mit großem Ausschnitt rutschen leicht vom Bügel. Sie halten besser, wenn man die Bügel-Enden mit Gummiband  umwickelt.

Nägel sicher in die Wand
Wie bekommt man Nägel mit kleinen Kopf am besten in die Wand? Einfach den Nagel in ein Stück Pappe drücken. Das Einschlagen geht viel einfacher und die Verletzungsgefahr ist wesentlich geringer.

Angebrannte Töpfe den Topf in kaltes Wasser gestellen und das Gekochte vorsichtig umschütten.Das Essen schmeckt nicht mehr  so angebrannt. Angebrannt Töpfe dann mit einer Mischung aus Essig und Waschpulver auskochen und weichen lassen.

Spritzendes Fett verhindern in der Pfanne mit Mehl und Salz einstreuen.

Alte Kartoffeln schmecken besser mit einer Prise Zucker ins Kochwasser. Essigessenz dazugeben damit die Kartoffeln nicht braun werden.

Gegen Küchenduenste Topf mit Zimt und Zucker auf dem Herd erwärmen. Schlechte Düfte werden überdeckt.

Äpfel werden nicht braun, wenn man Zitrone darauf träufelt.

Pudding ohne Haut erhält man, wenn Butter oder Sahne auf den fertigen Pudding streicht und dann vorsichtig darunter hebt.

Saubere Finger behält man bei der Gartenarbeit. Wenn man die Finger in ein Stück weiche Seife drückt. So kommt kein Dreck unter die Fingernägel und die Hände lassen sich leichter reinigen.

Siehe auch unter:

Haushaltslinks

nach oben