Einkaufen, Auktionen,Versteigerungen, Tauschen , Geschenke bekommen  
Zurückzur Startseite

Geschenke zu Weihnachten und anderen Gelegenheiten
Einkaufen bei Lebensmittel und Artikeln des täglichen Lebens
Tauschen
Flohmärkte
Kleiderkammern
Umsonstläden
Ebay
Zu einer Live-Auktion vor Ort

Geschenke zu Weihnachten und anderen Gelegenheiten

Ihre Lieben haben so ihre Wünsche oder Sie wollen Sie überraschen.Dann sollten Sie trotzdem nicht nur nach vermeintlichen Schnäppchen sehen, sondern auch  darauf achten, was für Folgekosten auftreten können.

Hier drei Beispiele:

Billige Drucker: Es ist zwar schön einen Drucker für unter 40,-- Euro zu erstehen, aber wie sieht es mit den Tintenpatronen aus. Was kosten die, wenn man Nachschub benötigt. Hier sollte man sich vorher informieren und beim Kauf gleich nachfragen was die Ersatztintenopatronen kosten, weil die mitgeglieferten Patronn nur halb oder sogar nur viertel voll befüllt sind und die Patronen entweder gleich viel wie der Drucker kosten. Auch sollte man fragen, ob sie sich auch nachfüllen lassen.

Kaffeebereiter mit Einzeldosiskaffee also für jede Tasse/ Becher ein bis zwei vorgefertigt Pads mit Kaffeepulver verwendet werden. Auch hier lohnt sicht das nachrechnen. Hier sollte überlegt werden, wie hoch der eigene Kaffeekonsum oder des zu Beschenkenden ausfällt. Trinkt man sehr viel Kaffee, lohnt es sich eher herkömmlich den Kaffee aufzubrühen und für Wenigtrinker tut es auch der gefriergetrockentet Kaffee, der sich hervorragend Tassen- / Becherweise portioniert zubereiten läßt.

Elektro-Kleingeräte: Hier sollte darauf geachtet werden, daß man diese Geräte auch über das normale Stromnetz betreiben kann. Wenn es nicht geht, sollte man unbedingt darauf hinweisen hier wiederaufladbare Batterien /Akkus zu verwenden.

Ich könnte hier noch mehr Beispiele liefern, aber das würde den Rahmen sprengen, aber man kann sich wirklich Gedanken machen, was man verschenkt und was es für den Beschenkten an Folgekosten erwachsen können. Auch wenn es sich gewünscht wird, sollte man darüber ruhig sprechen und auch mal die Folgekostendurch kalkulieren. Denn nichts ist schlimmer, als wenn man zwar ein schönes Geschenk erhält, aber man sich es nicht leisten kann das Geschenk weiter zubetreiben, weil das nötige Zubehör den eigenen finanziellen Rahmen sprengt. Hier sollte man schon sich dazuäußern. Denn die Schenkenden werden dafür bestimmt Verständnis haben, als wenn sie mal mitbekommen, daß das liebgemeinte Geschenk in der Ecke steht und nicht verwendet wird. Nicht zu vergessen ist auch, daß man selber enttäuscht ist. Also vorher die Sachen mit den Folgekosten ruhig vorher klären. so werden beide Seite zufrieden sein.

Einkaufen    nach oben
Möbel, Kleidung, Haushaltsartikel, Elektrogeräte, PCs etc kann mansehr gut auch gebraucht einkaufen oder wenn man die Sachen mit Garanteileistung wünscht, sollte man die Preise von Diskountern etc. vergleichen. Auch Vergleiche über spezielle Suchmöglichkeiten im Internet  sollten angestellt.werden.
Für größere Anschaffungen sollte man sich gründlichest informieren  wo man seinen Wunschartikel oderDienstleistiungen wie Reisen so preiswert wie möglich bekommen kann. Hilfreich können hier Preisvergleiche sein.

http;//kaufda.de

http://www.preissuchmaschine.de/

http://www.geizkragen.de/magazin/urlaub/dba-neue-top-preis-suchmaschine-zeigt-euch-auf-mausklick-die-guenstigsten-tickets-der-airline/4953.html

http://www.geizkragen.de/    gibt es schon sehr lange und hat einen sehr großen Umfang erreicht. Es wird auch ständig aktualisiert. Vor allem gibt es verscheidenste Preisvergleiche hier zu finden.

Auch der Magzinteil von Geizkragen bietet viel Wissenwertes.

Einkaufen bei Lebensmittel und Artikeln des täglichen Lebens   
nach oben
Auf die Liefertage achten, da es frische Ware gibt. Im Regal ruhig nach hinten greifen, denn die älteren Sachen liegen vorne. Ruhig mal weiter unten in den Regalen stöbern, da ist es meistens preiswerter. Nicht nur bei einem Discounter etc. einkaufen gehen, denn auch hier gibt es Unterschiede. Großpackungen mit normalen Packungen vergleichen. Vor allem immer mit Einkaufzettel einkaufen gehen nach einer Mahlzeit. Hungriges Einkaufen verführt sehr leicht.

Um an die Werbepropsekte mit den Sonderangeboten zukommen im Internet, wenn man sie nicht in gedruckter Form in den häuslichen Breifkasten bekommt, muß man teilweise seine Wunschfiliale suchen und bekommt dann dort diese Prospekte in PDF-Format zu sehen und herunter zu laden.  Teilweise bieten die kleine Auswahl der genannten Diskounter und Händler eigene Shops an, wo man dann auch gleich seine Schnäppchen online bestellen kann.

http://www.sky.coop/angebote/
http://www.discountfan.de/
http://www.lidl.de/
http://www.penny.de/
http://www.schlecker.com
http://www.daenischesbettenlager.de/
http://www.edeka.de/
http://www.aldi.de/
http://www.roller.de/
http://www.toom.de/
http://www.toom-baumarkt.de/angebote/
http://www.conrad.de
http://www.reichelt.de/
http://www.kibek.de/
http://www.maxbahr.de/
http://www.rossmannversand.de
http://www.budni.de
http://www.ikea.com/de/de/catalog/allproducts/
http://www.Amazon.de
http://www.Weltbild.de
http://www.Jokers.de

Weitere Onlinehändler einfach über Google suchen.

Bei meinen Surfgängen im Netz habe ich einen Shop endeckt, der Artikel des täglichen Lebens für kleines Geld ab 1 ,--Euro verkauft. Leider gib es einen Mindesbstellwert von 20,-- Euro + 5,-- Euro Versandkosten.  Trotzdem sollte man wirklich mal hineinschauen.

Der Shop heißt: www.nur-ein-euro.de

Tauschen   
nach oben
ist auch eine weitere Möglichkeit an den gesuchten Gegenstand zukommen. Es gibt viele Tauschbürsen, aber man kann auch unter Verwandten, Bekannten und Freunden tauschen.

http://www.hamburgertauschringe.de


Flohmärkte   
nach oben
bieten auch gute Quellen von Haushaltgegenstände, Bücher, Kleidung, Spielzeug, Geräte nur alles ohne Garantieanspruch. Sucht man bestimmte Sachen, sollte man gleich morgens hingehen. Will man besonders Preiswertes ergattern, lohnt es sich kurz vor Feierabend hin zu gehen, weil man dann die Sachen noch preiswerter oder vielleicht sogar geschenkt bekommt. Für Termine auf Aushänge, Internet oder Tagespresse achten.

Kleiderkammern oder Sozialkaufhäuser in Hamburg   
nach oben
Von staatlichen, kirchlichen Einrichtungen oder spzielle Geschäfte bieten z. B. auch preiswerte Kleidung an. Auch gebrauchte Bücher kann man inzwischen bei speziellen Bücherstuben in Kirchen ( Wichernskirche in HH NäheU-Bahn Rauhes Haus) oder Stadtteillläden erwerben

Preiswert einkaufen kann man nicht nur bei Stilbruch( Möbel Haushaltteile ) oder bei der HAB ( Möbel ), sondern auch in dem sozialem Einkaufs- und Serviceenter bezahlBar in HH-Barmbek, Habichtstr. 126 Nähe U-Bahn Habichtstraße. Öffnungszeiten sind von Mo - Fr von 10 - 18 Uhr. Es wird alles angeboten aus den Bereichen Kleidung, Haushalt, Technik, Drogerieartikel, Spielzeug. Zum ersten Einkauf sollte man seinen Nachweis/Bescheid über sein Einkommen mitbringen. Man erhält dann eine Kundenkarte, die in Abständen durch neue Nachweise verlängert wird. Angesprochen werden die Kunden vom Arbeitsamt, Jobcentern, Sozialhilfe, Grundsicherung von Rentner. Kleinstrentner, Familien mit geringen Einkommen.( Nachweis über Lohnbescheinigungen ).

http://www.bezahlbar.jbh-hamburg.de/

Ein weiteres Sozialkaufhaus gibt es in HH-Harburg, Küchengärten 19 siehe unter. Bedingungen und Angebot ist ähnlich dem bezahlBar.

http://www.invia-hamburg.de/sozialkaufhaus

ASB Secondhandladen  Kleidung
Bahrenfelder Kirchenweg 5, tel 040 428 41 13 08  mi do fr 10:30 - 18 Uhr

Secondhand läden  Spenda Bel 
Schanzenviertel  Weidenallee 38, 20357 HH  Ubahn Christuskirche Sterbschanzen  Tel. 040-41 40 98 0
Eimsbüttel  Lutterothstr. 61, 20255 HH  Lutterothstrasse Tel 040-35 68 37 43
Karolinenviertel  Glashüttenstr 3, 20357 HH U-BahnFelfdstr  oder Messehallen Tel: 040-76 99 25 13           
http://www.einfal.de

Stilbruch, der Ableger der Hamburger Stadtreinigung, hat sich erweitert
Öffnungszeiten: Mo -Fr 10 - 18 'Uhr  Sa 10 - 15 Uhr
Wandsbek, Helbingstraße 63, 22047 HH Bus linie 171 Helbingtwite oder Stephanstr.
Altona  Ruhrstraße 51, 22761 HH  Bus 288 Haltestellt 1000 Töpfe Schützenstraße Buslinie 3 

Eine weitere Einkaufsmöglichkeit ist der Kleinanzeigenmarkt von Ebay. Hier kann man nach Städten und Orten sortieren und dann den wunschartikel suchen. Hier geht vieles mit Vorort abholen.

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/

Wikinea ist ein Ableger für gebrauchte Ikeamöbel. Hier lohnt sich auch das Stöbern nach Schnäppchenangeboten.

http://www.wikinea.de/

Sucht man ausgefallene Mode zu kleinen Preise so wird man fündig bei Nadelneu Di + Do von 10 - 13 Uhr bei der SBB 2. Etage Wendestraße 393 Es werde dort Unikate hergestellt, die nicht ein zweites Mal vorhanden sind und verkauft werden für kleines Geld..

Preiswerte Computerbücher sind nicht nur bei Amazon, Ebay Weltbil und Co. zufinden. Neuwertige Bücher, vor allem aus dem Computerbereich aber auch Bestseller Sachbuch, Literatur gibt es bei Terrashop.Weiter gibt es preiswerte Software, DVDs, Zubehör, Schäppchenbücher. Ebooks sind leider nicht so preiswert. Auf jeden Fall ist der Abstand Ebook zum gedruckten Buch nicht sehr groß. Letzteres ist ein kleines Manko.

http://www.terrashop.de/

Umsonstläden   
nach oben
gibt es z. B. hier in Hamburg zwei Stück in Billstedt und Altona Nähe S-Bahn Holstenstraße.. Hier darf man nicht nur Sachen abgeben, die zu schade sind zum Wegwerfen, sondern sich auch drei kleinere Teile oder ein großes Teil und Bücher bei jedem Besuch aussuchen und mitnehmen.

Stresemannstr. 150 direkt S-Bahn Holstenstraße Metrobus 3  Öffnungszeiten: Di. 18:30 bis 20:30 Uhr, Mi. 16 bis 20 Uhr, Fr. 10:30 bis 16 Uhr und Sa. 10 bis 12 Uhr 30

Kostnix Läden   Öjendorfer Weg 30 - 22119 HH U-Bahn Billstedt   Öffnungszeiten  Mo. 16 bis 19 Uhr, Di. 10 bis 13 Uhr, Fr. 13 bis 16 Uhr, Sa 10 - 14 Uhr  U-Bahn Billstedt  

Umsonstkiosk Gängeviertel, ein Projekt im Arbeitskreis Lokale Ökonomie Hamburg  Caffamacherreihe 47, 20355 Hamburg; Tel.: 0151 - 14 90 30 31
Öffnungszeiten: Mi. 18:00 bis 20:00 Uhr, Sa. 16:00 bis 18:00 Uhr


Arbeitskreis Lokale Ökonomie e. V.

Fahrradselbsthilfewerkstatt Haus 142 Di + Do von 14 - 18 und nach Vereinbarung,
Kleinmöbel Haus 136  Mi 17 - 19 Uhr Fr 11 - 13:30 und Sa 10:30 bis 13 Uhr
Textilwerkstatt Haus 144 jeden 2 + 4 Donnerstag von 16 - 19Uhr   Hier gibt es Textilien, aber man kann auch eigeneSachen mitbringen.

Es werden kleine Spenden für die Raumkosten erhoben.Stresemannstraße  136, 22769 HH  Telefon 040 - 40 18 6759

geben & nehmen, Umsonstladen Harburg

Wallgraben 42, 21073 Hamburg-Harburg, Telefon: 040 - 76 75 16 73    Öffnungszeiten: Montag 16 bis 19 Uhr, Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 17 bis 19 Uhr, Freitag 16 bis 19 Uhr

NEU in Heimfeld ab 3.05.2011   geben & nehmen, Umsonstladen Heimfeld

Nobleestraße 13a, 21075 Hamburg, Telefon: 040 - 55 61 02 08   Öffnungszeiten: Dienstag 10 - 12 Uhr und 16 - 18 Uhr, Mittwoch 10 - 12 Uhr und 17 - 20 Uhr, Freitag 16 - 19 Uhr.

Verschenk im Internet bei

http://verschenkmarkt.stilbruch.info/Verschenkmarkt/list.asp

http://www.pinneberg.abfallspiegel.de/list.asp

Ebay    nach oben
ist nur was für Geduldig. Es gibt nicht nur Schnäppchen. Hat man gute Bekannte und Freunde, die mit Ebay erfolgreich einkaufen, dann ruhig erzählen und zeigen lassen, worauf man achten sollte. Hier kann nicht nur gekauft, sondern auch verkauft werden. Hier sollte man sich auch vorher über die Preise der gesuchten Waren unterrichten. Bei Ebay kann man auch seine Schnäppchenjagdbegrenzen in dem man Höchstgebote eingibt und die einfach laufen läßt. Wird man überboten, schadet es nicht dem Portmanaie und man kann es anderweitig mit neuen Artikeln versuchen. Ein Freundin von mir verfährt nur so, einmal weils ie auch nur bestimmte Beträge für den gesuchten Artikel ausgeben will und weil sie aus beruflichen Gründen nicht die Zeit hat stundenlang vor dem PC zu zubringen.
Aber auch als Preisvergleichsquelle hervorragend geeignet.


Zu einer Live-Auktion vor Ort   
nach oben
sollte man vor allem nur abgezähltes Geld bereit halten und zur Versteigerungen mitnehmen, damit man weiß, wie weit man mitbieten kann.

Hierin Hamburg kann man z. B.  Versteigerungen besuchen beim:
FundbüroVersteigerungen ist zuständig: Zentrales Fundbüro
Bäckerbreitergang73, 20355 Hamburg, Tel. 040 428 41 1735, Fax. 040 428 41 1485
ÖffentlicheVerkehrsverbindungen:
U2Gänsemarkt, Ausgang Valentinskamp /Musikhalle, Busse35/36/3/112 Johannes-Brahms-Platz

Ort derVersteigerung ist:
BezirksamtHamburg - Mitte - Zentrales Fundbüro
Telefon42811 3501 - Telefax 42811 3535
Email: Zentrales Fundbuero@hamburg-mitte.hamburg.de
22765Hamburg, Bahrenfelder Straße 254 - 260 (Vivo)
Einlassjeweils 60 Minuten vor Beginn

Hier gibt es :

Foto, Bekleidung, Radios, Uhren, Schirme, Handys evt. Schmuck, Fahrräder und evtl. sperrige Gegenstände unter Vorbehalt.
WeitereVersteigerungstermine zu erfahren sind unter: Internet: www.hamburg.de (Hamburg Service Verwaltung online) dann "DiBIS"
Kontakte in der Finanzbehörde  - Hier erfährt man auchv on Versteigerungen.
Hausanschrift:Finanzbehörde - Amt für Organisation und zentraleDienste -, Ausschreibungs- und Einkaufsdienste, Rödingsmarkt 2, 20459 Hamburg, Telefon (040) 428 23 - (Durchwahl), Telefax (040) 42823 - 1364.
Postanschrift:Finanzbehörde - Amt für Organisation und zentraleDienste -, Ausschreibungs- und Einkaufsdienste, Gänsemarkt 36,20354 Hamburg, Telefon (040) 428 23 - (Durchwahl), Telefax (040) 428 23- 1364, E-Mail.
Hier kann man folgendes evtl. ersteigern:
Textilien (Gardinen, Teppichböden), Bürobedarf, -geräte, Computer, Büromöbel, Fahrzeuge, Kfz-Zubehör, Leuchtmittel, Reinigungsgeräte und -mittel etc
Diese genannten Bespiele lassen sich auf jede Stadt oder Ort in Deutschland umsetzen  -  einfach mal  nachfragen.

Siehe auch unter:

Einkaufslinks

nach oben