Bücher für  Rezepte, Spartipps, Haushaltstipps, Basteltipps, Handarbeitentipps, usw.

Zurück zu Startseite

An dieser Stelle werde ich Bücher aus allen Bereichen vorstellen, die der Thematik dieses Portals entsprechen. Wenn dann auf das Bild oder den Titel geklickt wird, kommt man gleich zu Amazon, wo die gesuchten Bücher auch in preiswerter gebrauchter Art angeboten werden. Würde mich freuen, wenn dieses genutzt wird, denn damit unterstützt Ihr dieses Projekt. Dies sollen auch nur Vorschläge sein. Wenn man es ganz genauer wissen will, dann sollte man vielleicht erst versuchen in den örtlichen Bücherhallen nach zuschauen.

Elisabeth Wetsch - Stricken und Häkeln lernen mit elizza  vom Verlag Perlen Reihe Wien



Zum Bestellen auf die Buchcover klicken

Stricken und Häkeln hat hat nicht nur den Vorteil des Sparens, sondern auch eine weiteren Vorteil. Man kann sich seine Kleidung oder Accessoires nach Wunsch und eigenen Vorstellungen anfertigen. Wolle gibt es in den verschiedensten Preisklassen und Qualitäten. Viele Bücher und Hefte zeigen Anleitungen, wie man was strickt oder häkelt, aber selten sind Grundanleitungen dabei diese Handarbeitsarten selbst zu erlernen. Nun ist auch inzwischen das Internet ein sehr riesiges Nachschlagewerk. Vor allem im englischsprachigen Raum wie England und vor allem Amerika sind da führend. Langsam zieht der deutschsprachige Raum nach. Hier hat sich beonders eine Dame aus Wien rangemacht und einen Blog www.nadelspiel.com samt dazu passsenden Youtubeaccount in den letzten Jahren geschaffen. Elisabeth Wetsch besser bekannt als elizza hat es geschafft vor allem für Anfängern und Experten vieles aus dem Nereich Stricken und Häkeln mit ihren Videos näher zubringen. Früher wurde uns Mädchen diese Handarbeitstechniken von der Mutter, Oma oder im Schulunterricht gezeigt und beigebracht. Heute, Dank des Internets hat elizza diese Lücke für das Internet sehr erfolgreich aufbereitet. Ihr Videos sind sehr artig erfolgreich durch ihre Präsentation und leicht nachvollziehbaren Erklärungen.

Diese positve Lernmoglichkeit hat elizza mit zwei kleinen Ratgeber-Büchern im Postkartenformat für Stricken und Häkeln umgesetzt. Was ich sehr praktisch finde, da Sie in jede Handtasche passen und dadurch auch als Begleiter geignet sind, wenn man z. B. im Wartezimmer oder in den öffentliche Verkehrsmitteln sich strickend oder häkelnd betätigt. Die Zettel- oder Heftwirtschaft hat nun endlich ein Ende. Denn man kann immer wieder zwischendurch vor allem bei den Anleitungen nach sehen, wie es weiter geht.

Das Layout und die sehr gut lesbare Schrift ist bei diesem kleinen Format der Bücher absolut gelungen. Kleiner Wermutstropfen sind die Anleitungsbilder für die jeweiligen Maschenarten beim Häkeln und auch beim Stricken. Die hätten vielleicht größer ( ganze Buchseite ) ausfallen dürfen. Dafür sind die Beschreibung der Techniken sehr gut nachvollziehbar.

Elisabeth Wetsch ist besser bekannt als elizza nach ihrem sehr großen Youtube Account und der dazugehörigen Website www.nadelspiel.com. Eine Weitere Besonderheit zu diesen beiden Ratgebern ist, dass paralell zu diesen Anleitungen der Techniken als Videos verfügbar sind im Internet. Da kann man sich ansehen, wie die einzelnen Anleitungschritte ausgeführt werden müssen. Zu diesen Zweck hat elizza diese Videos zu kompletten Videoplayern zusammengefasst nach stricken und häkeln sortiert. Siehe unten.

Auf der Verlagsseite sind alle diese Videos auch zusehen. Somit ist der Autorin und dem Verlag die Symbiose Buch, Internet und Video absolut gelungen. So kann sich jeder Interessierte diesen Handarbeitstechniken nach Wunsch nähern, um sich vor allem als Anfänger einzuarbeiten vielmehr zu erlernen. Denn diese beiden Handarbeitstechniken sind nicht nur schön, sparen auch etliches an Euros, man fertigt sich Kleidung, Homedeko usw. nach eigenen Vorstellungen an.

Die beiden kleinen Bücher sind absolut für Anfänger oder Wiedereinsteiger sehr gut geeignet. Ausstattung sowie Preis Leistung Verhältnis stimmt absolut. Es müßte mehr solcher Ratgeber, egal welches Thema, in diesem Format geben.

Häkeln
www.perlen-reihe.at
Stricken www.perlen-reihe.at

Videoplayer Stricken lernen zum Buch




Videoplayer Häkeln lernen zum Buch




Kochbücher gibt es wie Sand am Meer. Aber das nachfolgende Buch erfüllt die Kriterien für einfache, sparsame Rezepte, die auch für Genießer geiegnet sind. 

Elisabeth Degenhart - Das 1 Euro Kochbuch - Leopold Stocker Verlag Graz



Ich besitze nicht viele Kochbücher. Das mag daran liegen, daß meine Ansprüche doch mit der Zeit auf eine Art schon anspruchsvoll geworden sind. Ich mag keine komplizierten Rezepte. Auch bin ich nicht die typische Hausfrau, die sich stundenlang in der Küche aufhält. Weiter müssen auch nicht so viele Zutaten in den Rezepten vorhanden sein. Auch möchte ich nicht unbedingt jede Zutat abwiegen müssen, was bei Rezepten wie Brot und Kuchen backen unbedingt sehr wichtig sind. Auch bin ich dafür auf regionale Produkte zu setzen und es muß auch ein gewisses Preisleistungverhältnis vorhanden sein. Rezepte müssen in ihrer Zusammenstellung und Zutaten nicht unbedingt teuer sein, ausgenommen wenn es sich um Hummer, Kaviar, einigen ausgefallene Fisch-, Fleischsorten und Co. handelt. Als letztes ist besonders wichtig, daß die Rezepte eine gesunde Mischung darstellen hinsichtlich Fettanteil, frisches Gemüse und weiter auch auf gesunde Art sättigen sollten. Natürlich kann ich das optimale Rezeptbuch nach meinen persönlichen Vorstellung nicht unbedingt finden. Denn dafür ist die Flut an Rezepten im Internet und auch auf dem Buchmarkt ausgesprochen vielfältig und kann auch sehr unübersichtlich werden. Vorteil des Internets ist, daß man die einzelnen Rezept, die einem gefallen, gut heraussuchen kann und so sammeln kann. Daher freut es mich, daß dieses vorliegende "1 Euro Kochbuch" von der österreichischen Autorin Elisabeth Degenhart meinen Vorstellungen mehr als sehr nahe kommt. Hier hat die Autorin 202 schmackhafte preiswerte Rezepte teilweise schön bebildert und einfach beschrieben zusamengestellt. Die Rezept sind themenmäßig sortiert nach Suppen, Eintöpfe, Kartoffel (Erdäpfel), Reisnudel und Gemüsegerichte. Süße Hauptspeisen, Nachspeisen, Aufläufe und einige ausgewählte traditonelle Fleischrezepte. Fischrezepte sind leider etwas wenig vertreten. Sehr schön ist daß das Rezeptregister gleich zu Anfang des Buches vorzufinden ist. Ebenfalls eine kleine Übersetzunghilfe der typisch österreichischen Ausdrücke, wie Erdäpfel für Kartoffeln, ist eingefügt. Ein Großteil der Rezepte sind für 2 Person und einige Rezepte sind gleich auf 4 Personen konzipiert, die sich aber leicht auf die gewünschte Personenzahl umrechnen lassen. Um eine gewisse Portiongröße darstellen zu können, ist es leider unabdingbar einige Zutaten abzuwiegen. Macht man dieses öfters, weiß man nachher wieviel man von welcher Zutat zu nehmen ist. Weiter wurde die Zubereitung gleich in der richtigen Reihenfolge beschrieben. Wo bei Aufläufen oder Überbackenes der Backofen zum Einsatz kommt, ist auch die Dauer und Gradzahl angegeben. Bei Suppen ist die komplette Garzeit ebenfalls mit angegeben. Jedes Rezept ist daher sehr gut nachvollziehbar und dürfte auch etwas ungeübteren Kochküntlern oder Kochmuffeln sehr zusagen. Denn diese Rezepte erheben nicht nur den Anspruch sehr preiswert zu sein, sondern auch noch in verhältnismäßig kurzer Zeit zubereitet zu werden. Selbst Suppen und Eintöpfe sind in der Zubereitung nicht so Arbeitslastig, den hier geht ein großteil der Zeit auf die eigentliche Kochzeit, die nur eine Überwachung erforderlich macht. Überrascht hat mich auch die Ausstattung des Hardcoverbuches zu dem günstigen Preis von 9,95. Daher erhält dieses Kochbuch einen sehr leicht erreicbaren Platz in der Küche.

Drei ganz neue Bücher, die sich mit dem Thema Sparen beschäftigen Juni 2011

Viel Welt für Wenig Geld - Katrin Lankers  -  Orell Füssli Verlag
 

http://www.weltbild.de/3/16170333-1/buch/viel-welt-fuer-wenig-geld.html

Sollte  das Buch vergriffen sein, dann mal über den Verlag oder über Bücherhallen, Tauschbörsen, Antiquariate versuchen zubekommen.

Dieses kleine handliche Büchlein ist witzig und flott geschrieben und deckt sehr viele Möglichkkeiten ab, wo man wirklich sehr viel einsparen kann, ohne verzichten zu müssen. Einkaufen und Handeln wo wie, wann und bei wem wird genauso beleuchtet wie die möglich des Kaufens über Ebay und Co, Tauschen, Second Hand oder auch ausleihen von hochwertiger Kleidung für besondere Anlässe nicht zuvergessen. Auswärts essen gehen oder mal nur ein Kaffe trinken ist möglich, preiswerter Urlaub ebenso. Auch die Auswahl der Kleidung, die verschiedenen Arten der verkehrstechnische Forbewegung, Beautytipps, Familie und Kind, Hobbies nur bedingt,Parties oder Familenfeste aller Art, Unterhaltung einer Wohnung inkl. Energispartipps, Einrichtungstipps und Telekommunikation werden berücksichtigt. Die jeweiligen Tipps und Anregungen sind mit Internettipps zum Vetiefen in die jeweilige Materie versehen. Hier wird das Sparen auf sehr hohen Niveau vorgestellt, aus den die eigene Erfahrung eine sehr deutliche witzige Sprache spricht. Die Autorin hat wirklich recht. Sparen sollte Spass bringen.


Aber: Leider sind so Alltäglichkeiten wie Budgetplanung, Haushaltsbuch, Kochen, Putzen, etwas zu kurz geraten, vielmehr fast ausgeklammert sind oder die Autorin setzt Kenntnisse in den Bereiche voraus. Auch Personen die über ein gutes Einkommen verfügen und nur aus der Freude heraus sparen wollen und dies vielleicht als eine Art Sport betrachten wird dieses knapp 20,- € teure sehr gut ausgestattete Büchlein eine wertvolle Hilfe sein. Vor allem durch die am Ende nochmal zu den einzelnen Kapiteln aufgeführten Internetadressen. Ein weiterführende Literaturliste wäre wünschenswert gewesen.

Gut leben mit wenig Geld  -  Claudia Nöllke  -  Haufe Verlag
 

http://www.weltbild.de/3/16041481-1/buch/gut-leben-mit-wenig-geld.html

Sollte  das Buch vergriffen sein, dann mal über den Verlag oder über Bücherhallen, Tauschbörsen, Antiquariate versuchen zubekommen.

Claufia Nöllke hat sich auch dem Thema des Sparens angenommen. Es gibt sehr viele, die durch widrige Lebensumstände darauf angewiesen sind mit wenig Geld auskommen zu müssen. Staatlich Zuwendungen wie ALG I, ALG II (Hartz IV), Renten und Grundsicherung bei nicht ausreichendem Einkommen sind so berechnet daß sie gerade ein Leben am unteren Minimum reichen. Also das heißt, daß man seine Wohnung hat und sich gerade noch ernähren kann. Auch für Anschaffungen und Kleidung muß man auch noch etwas abzweigen. Dies ist zwar sehr schwer möglich, aber es geht. Dies zeigt die Autorin auf mit ihren Empfehlungen, Tricks, Tipps und Anleitungen.
Sie beginnt sehr chronologisch mit der Einrichtung und Führung eines Budgetplans und Haushaltsbuches für die Einnahmen und Ausgaben.
Weiter wird das Einkaufsverhalten beleuchtet und die verschiedenen Möglichkeiten vorgestellt.
Weiter geht es um die Pflege des Haushalts, Körper, Haare, Kleidung, Schuhe. Als nächstes kann man bei den Hobbies, der Freizeit und den Urlaub sehr viel Sparpotenial entdeckten. Die nächsten Gruppen handeln über alles was mit der Wohnung zutun hat. Im Kapitel Renovierung gibt es ausführliche Anleitungen zum Streichen, tapezieren, Möbelaufarbeitung und etwas zum Kleidung ausbessern.
Ausführliche Tipps in Sachen Energeinsparung bei Strom, Heizung und Wasser. Nicht zu vergessen auch die Beachtung von anfallenden Nebenkosten.
Der nächste Posten umfasst Telefonie, Mobilfunk und Internet.
Auch das Kapitel Versicherung zeigt einem auf welche Versicherung sein müssen und wirklich nötig sind. Hier wird auch beschreiben, wie man zu günstigen Tarifen kommt. Am Schluß wird aufgezeigt bei dem Thema Steuern, die ja jeden besonders drücken auf Grund der hohe Abgaben, ob auf Einkommen, Renten oder den Einkauf, man über den jährlich Einkommensteuerausgleich noch einiges einsparen kann vielmehr sich wieder holen kann.
Nun ist das Gebiet des Sparens sehr umfangreich, aber dafür ist es in diesem Buch durchaus gelungen alle Themen bis auf die Ernährung und Kochen ( wo es genug Literatur gibt ) sehr informativ und dank des Indexes sogar als Nachschlagewerk geeignet. Die Autorin zeichnet sich als absolute Prakterin aus. Hier wäre auch eine Literaturliste oder ausführliche Hinweise wo im Internet was zu finde ist.
Daher gebe ich als globalen Tipp mit, das es schon ausreicht sich mit dem gesuchten Stichwort über die gewünschte Suchmaschine in die Materie zuvertiefen. Aber auch Bibliotheken/Bücherhallen oder Ratgeber-TV-Sendungen sind hier auch hilfreich zu weiterführenden Informationen geeignet.

1001 Haushaltstipps  -   Manidipa Mandal   -    Parragon Books Ltd.

 

http://www.weltbild.de/3/16125009-1/buch/1001-haushaltstipps.html

Sollte  das Buch vergriffen sein, dann mal über den Verlag oder über Bücherhallen, Tauschbörsen, Antiquariate versuchen zubekommen.

Als drittes Buch im Bunde möchte ich hier 1001 Haushaltstipps vorstellen. Putzen, waschen, Fleckentferung jeglicher Art, Wohnung renovieren und verschönern, für und mit oder ohne Kindern basteln, Handarbeiten wie nähen etc., Garderobe verändern, Speisen, die nicht so gelungen sind wie z. B. versalzen, verbrannt retten, Körperpflege, Kosmetik, Gesundheitstipps usw. werden hier auf 512 Seiten in Themengruppen vorgestellt. Selbst, ich der nun schon vieles weiß und auch im Netz gefunden habe, war doch überrascht, daß für eine alten Häsin wie mich, hier noch neues zu finden ist. Das Buch ist ein absolutes Nachschlagewerk, was sich einmal durch die Themengliederung und dem abschließenden Stichwortindex auszeichnet. Die Tipps sind so beschrieben, daß sie einfach nachvollziehbar sind. Trotz allem ist zur Vorsicht gemahnt für die Umsetzung der vorgestellten Tipps und Empfehlungen durch den Verlag, der, was verständlich ist, auch keine Gewähr für die Tipps übernimmt. Diese umfangreiche Tippsammlung ist durch liebevolle kleine begleitende Zeichnungen aufgelockert. So daß es richtig Spaß macht in dem Buch zu stöbern.


Diese drei Bücher zum Thema Sparen bieten jedes für sich gesehen viel Informationen.

Wärend das erste Buch die Klientel aus den höheren Einkommensschichten anspricht. Wird das zweite Buch mehr den Anfängern in Sachen sparen und die in eine niedrigere Einkommensschicht gefallen sind gerechter. Das dritte Buch ist durch die umfangreiche Tippsammmlung für alle geignet und einkommensunbahängig angelegt.

Daher betrachte ich alle drei Bücher als empfehlenswert.


Hartz IV Taschenguide
ISBN-10: 3448081183    ISBN-13: 978-3448081183   Haufe Verlag


Dieser sehr preiswerte Taschenguide beschäftigt sich nur mit dem Themas ALG II und gibt auch die nötigen Informationen und Ausfüllhilfen. Auch wie man einen ergangen Bescheid überprüfen kann wird hier aufgezeigt. Diese kleine Buch passt in jede kleine Handtaschen oder auch Hosentasche, sodaß es auch unterwegs sehr hilfreich sein kann.
Hartz IV Ratgeber 2007
ISBN-10: 3938959444  ISBN-13: 978-3938959442    Mole-Verlag


Diese Ratgeber richtet sich an alle die es besonders genau wissen möchten und auch ausführlicherer Erklärungen suchen wie z. B. den Unterschied zwischen Bedarfsgemeinschaften, Hausgemeinschaften, Wohngemeinschaften oder Eheähnliche Gemeinsschaften. Es wird alles genauesten erklärt, was mit Hartz iV ALG II zusamenn hängt also auch die Recht und die Pflichten und auch die Folgen aus den Pflichtverletzungen. aber auch wie man sich wehren kann wird nicht
vernachlässigt. Hierzu gibt es auch für die verscheidensten Sachen immer wieder kleine Beispiele zur Erläuerterung. Diese Buch ist sehr ausführlich in leicht vrständlicher Form geschreiben und als kompetent und komplett zu betrachten.
Mein Anspruch auf Sozialleistungen - Jürgen Brand/ Claudia Künkele
( Verbraucherzentrale )
ISBN-10: 3938174536  ISBN-13: 978-3938174531  Stiftung Warentest / Verbraucherzentrale

Dieses Buch von der Verbraucherzentrale gibt einen Überblick aller hier in Deutschland erhältlichen möglich Hilfen in Solzialleistungen, angefangen beim Wohngeld, Kindergeld, Elterngeld, Bafög, Meister-Bafög, ALG I und II, Sozialgeld, Grundsicherung, Rente, Hinterbliebenenrente, Erwerbsunfähigkeitsrente, Pflegegeld, Leistungen bei Arbeitsunfällen u. s. w. Es ist alles Wesenbtliche zu den einzelnen Leistungen beschrieben in verständlicher Form mit kleinen Fallbeispielen beschreiben. Dieses kleine Buch ist als Nachschlagwerk besten geeignet. 
Hartz IV Mein Recht auf Arbeitslosigkeit. - Jürgen Brand
Verbraucherzentrale  3. Auflage 2007; 204 Seiten Bestellnummer: 887


Dieses kleine Taschenbuch erklärt sehr umfassend was an Pflichten und Rechten zu beachten ist. Außerdem was beim Ausfüllen des Erstantrages bei ALG II zubeachten ist. Weiter werden die verschiedensten Begriffe aus diesem Bereich sehr ausführlich erklärt. Das ganze Buch ist in einfacher Sprache geschrieben, sodaß alle leicht begreifbar ist. Auch die Stichworte an den Seitenrändern erleichtern ein schnelles nachschlagen nach den Begriffen um dann zu erfahren, um was dort geht.



Das Geizkragen-Sparbuch von Martina Seifert

Das Geizkragen-Sparbuch wurde von zwei Online-Redaketurinnen der sehr bekannten Website www.geizkragen.de geschreiben. Sie haben aus den Bereichen Schnäppchen, Auto, Gesundheit, Telekommunikaktion, Internet, Post, Reisen, Kultur und Unterhaltung Wohnen, Deinstleistungen sowie Nebenverdienste serh hilfreiche Tipps und Anregeungen zusammengefasst. All dieses mit hilfreichen Bezugsadressen und worauf man besonders achten sollte. Auch die Schreibe zeigt, daß das Thema nicht verbissen angegangen wurde und für manch einem Sparfuchs dürft hier noch was zu finden sein.



Vielen Dank an die bei den Titel genannten Verlage 






xxxxx xxxxx

Hier gebe ich Titel von Bücher an, die es nicht mehr im Handel gibt, aber mit viel Glück auf Flohmärkten, Antiquariat, Örtliche Bücherhallen oder in Tauschbörsen wie bei: www.buchticket.de (Registrierung kostenlos und verfügt über einen großen Fundus.)

Autor Titel Seitenzahl Erscheinungsjahr Verlag
Versch. Tausend tolle Tips 144 1987 Deutscher Bücherbund
Versch. Guter Rat von A - Z 448 1992 evtl. ADAC
Versch Tips & Trick im Haushalr 240 1998 Eurobooks
Renate Sinn Gewußt wie ...1919 Tips und Kniffe 280 1978 Herder Verlag

Vielen Dank Euer SparZeiten Team

nach oben