Bewerbungstipps
Zurückzur Startseite

Bewerbung online
Gehaltsvorstellungen ermitteln
Einstiegsgeld
Mobilitätshilfen
Kombilohn– KombiPlus
HamburgerModell(Lohnkostenzuschuss)
Bewerbungskosten
Vermittlungsgutschein
Bildungsgutschein
Bewerbung mittels Flyer



BewerbungOnline  E-Mail Bewerbung
  1. ImBetreff: Bewerbung für... und Anhang als PDF-DateiBewerbungsmappe
  2. Anschreibendirekt als E-MAil mit Absender, Anschrift und Text.
  3. Bewerbungsmappein PDF-Format anhängen.
PDF aus Word erstellen mit der Zusatzfreeware:
http://www.cib.de/deutsch/products/pdfplugin/download.asp

oder

Freeware Open Office - Das Programm sichert in PDF -Format. Vor allemempfehlenswert, wenn man Tabellen ins PDF-Format bringen will.
http://de.openoffice.org/

Dieser PDF Umwandler ist ganz einfach. Er installiertsich als Druckertreiber. Es kann aus jedem Windowsprogramm benutztwerden. Erstellt aus Texten und Bildern PDF-Dateien.

http://magicpdf.pro.de/


Zur Stressvermeidung mit Bewerbungen kann man sichbei  "3-Minuten-Bewerbung" kostenlos registrieren. Daten sindgeschützt. Man gibt nur einmal seine Daten ein und kann dieverschiedensten Bewerbungen zielgerechet generieren. Man kann dieHauseigen Jobbörse verwenden aber auch andere Möglichkeitennutzen oder so Adressen verwenden. Einfach mal ausprobieren. Alles indeutsch

http://www.3-minuten-bewerbung.de/

Gehaltsvorstellungen ermitteln

Eine Gehaltsanalysekann man bei monster.de mach . Registrierung ist kostenlos  und manmuß über mehre Seiten daten eingeben , aber manbekomme umfangreiche Infos in Sachen Gehälter.

http://gehaltsanalyse.monster.de/?WT.mc_n=MNDEGOOG023


Welche Hilfen zurEingliederung ins Arbeitsleben gibt es?

AlsMaßnahmen zur Förderung der Arbeitsaufnahme kommenzum Beispiel in Frage:Berufliche Bildung, Mobilitätshilfen,Trainingsmaßnahmen, Zuschüsse zuBewerbungskosten. Wer Arbeitslosengeld II erhält, hatallerdings keinenRechtsanspruch auf diese Leistungen der Arbeitsförderung.Für die Betroffenenhandelt es sich durchweg um "Kann-Leistungen". Das gilt auchfür dasneue "Einstiegsgeld", das diejenigen, die eine Arbeit gefunden haben,für bis zu zwei Jahre als Zuschuss erhalten können.Ob und in welcher Höhe esgezahlt wird, liegt im Ermessen des betreuenden Sachbearbeiters.

http://de.wikipedia.org/wiki/Eingliederungshilfe

http://www.wdr5.de/funkhauseuropa/dossiers/detail.phtml?dossier_id=238

Einstiegsgeld    nach oben

Wenn SieArbeitslosengeld II erhalten und eine Gründung planen,steht Ihnen als Förderung nur das so genannte Einstiegsgeldoffen.

Tipp: DasEinstiegsgeld ist weniger attraktiv alsIch-AG ( läuft aus  )undÜberbrückungsgeld. Wenn Sie gründen wollen,dann tun Sie dies möglichst noch,so lange Sie Arbeitslosengeld I beziehen. Eine Gründung mitIch-AG undÜberbrückungsgeld ist auch noch bis zu vier Wochennach Auslaufen desArbeitslosengeld I möglich.

Mit Hilfe des Einstiegsgeldskönnen Sie bis zu zwei Jahre langdie Regelleistung beim Arbeitslosengeld II um 50 bis 100 Prozenterhöhen undzusätzlich noch etwas dazuverdienen. Außerdemerhöhen Sie IhreVermittlungschancen bzw. bauen sich aus der Sicherheit desArbeitslosengeldII-Bezugs eine selbstständige Existenz auf.

Einstiegsgeldnicht nur für Selbständige auch fürsozialpflichtige Arbeitsaufnahmen.

http://www.ueberbrueckungsgeld.de/ueberbrueckungsgeld/einstiegsgeld.shtml

SGB III § 53Mobilitätshilfen    nach oben

(1)     Arbeitslose undvon Arbeitslosigkeitbedrohte Arbeitsuchende, die eine versicherungspflichtigeBeschäftigungaufnehmen, können durch Mobilitätshilfengefördert werden, soweit dies zurAufnahme der Beschäftigung notwendig ist.

(2)      Siehe unter http://www.sozialgesetzbuch-bundessozialhilfegesetz.de/buch/sgbiii/53.html

http://www.sozialhilfe24.de/ges_para_anz481.html

 
Kombilohn –KombiPlus    nach oben

Unternehmen,die Arbeitnehmer neu einstellen, kann je Arbeitsstunde ein Zuschuss inHöhe von3,- € gewährt werden. Gefördert werdenBetriebe mit weniger als 500Beschäftigten. Je fünf Beschäftigte ist dieFörderung eines Arbeitnehmers, derzuvor Arbeitslosengeld II bezogen hat, für längstens18 Monate zulässig.Zeitarbeitsunternehmen und Öffentliche Einrichtungen sowieTräger vonArbeitsgelegenheiten sind nicht förderungsfähig.

Quelle: http://www.team-arbeit-hamburg.de/deutsch/arbeitgeberservice/leistungen/kombiplus/index.php

http://db.bmwi.de/

 
HamburgerModell(Lohnkostenzuschuss)   
nach oben

Das Hamburger Modell ist ein auf maximal 10 Monate befristeter Lohnkostenzuschussfür Langzeitarbeitslose. Er wird zu gleichen Teilen von derARGE Hamburg anArbeitnehmer und Arbeitgeber ausgezahlt. Gefördert werdenArbeitsverhältnissemit einer wöchentlichen Arbeitszeit von mehr als 15 Stunden.Bei einerArbeitszeit von weniger als 35 Wochenstunden beträgt dieFörderung 125,- € jeMonat, bei einer Arbeitszeit von mindestens 35 Stunden 250,-€. Der Zuschussist sozialversicherungs- und steuerfrei. Zusätzlicherhält der Arbeitnehmereinen Bildungsgutscheinüber bis zu 2000,- €.

http://db.bmwi.de/_

Bewerbungskosten   nach oben

Kostenfür die Erstellung und Versendung von Bewerbungsunterlagenkönnen bis zu einemBetrag von jährlich 260 Euro von der Arbeitsagenturübernommen werden. Aufbesonderen Antrag auch Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen.

http://www.sozialhilfe24.de/sh_az_anz_65.html

http://www.meinestadt.de/deutschland/jobs/specials/steuern

 
Vermittlungsgutscheinab 2005 bis31.12.2006    nach oben

Der Gutscheinkann nun bereits nach 6wöchiger Arbeitslosigkeit (bisher erstnach dreiMonaten) beantragt werden. Bezieher des Arbeitslosengeldes II (HartzIV) habenkeinen Rechtsanspruch auf einen Vermittlungsgutschein. Siekönnen aber nach §16 I SGB II auch einen bekommen (Kann-Leistung). HartnäckigesFragen lohnt sichhier. Die Höhe des Vermittlungsgutscheines beträgtnunmehr 2.000,00 Euro. Dieerste Rate von 1.000,00 Euro wird erst gezahlt, wenn dasArbeitsverhältnis 6Wochen bestand. Die zweite Rate von 1.000,00 Euro wird wie bishergezahlt, wenndas Arbeitsverhältnis 6 Monate bestand.

http://www.jobhunter.de/vermittlungsgutscheine.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Vermittlungsgutschein

 
Bildungsgutschein    nach oben

DerBildungsgutschein ist die schriftliche Zusage für dieTeilnahme an einerWeiterbildung. Mit diesem Gutschein werden die Kosten für dieTeilnahme aneiner beruflichen Weiterbildung übernommen, vorausgesetzt, dieWeiterbildungist für die Weiterbildungsförderung nach §85 SGB III zugelassen. DerBildungsgutschein weist u.a. das Bildungsziel, die erforderlicheWeiterbildungsdauer, den regionalen Geltungsbereich und dieGültigkeitsdauervon 3 Monaten, in der der Bildungsgutschein eingelöst werdenmuss, aus.

 http://www.cdi.de/gef_weiterbildung/orientierungshilfe/bildungsgutschein/index.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Bildungsgutschein

15.06.2006

Sind sie unsicher, was man anGehalt/Lohn verlangen darf bei einer Bewerbung, wenn man gefragt wird,
kann die Hans- Böckler-Stiftung mit ihrem Trarifarchiv etwashelfen.

http://www.boeckler.de/cps/rde/xchg/SID-3D0AB75D-38CA1088/hbs/hs.xsl/546.html


27.02.2006

Bewerbung mittelsFlyer    nach oben

Beschreibung zurErstellung eines Flyers unter  WORD.

Fürandere Textverarbeitungen kann man dies in etwa soumsetzen, eben halt etwas herumprobieren.

DieVorlage unter Downloads ist bereits schon so formatiert, daßSienur noch ihre eigenen Texte eintragen brauchen und das eigeneBewerbungsfoto einfügen.

Fleyer.doc

  • Dateineu unter Word öffnen
  • Dateimit Namen abspeichern.
  • Menü-  Datei - Seite einrichten - Registerkarte  Papierformat auf Querformat anklicken + OK.
  • Menü- Format Spalten - auf drei Spalten anklicken + OK. 
  • Menü- Ansicht - Seitenlayout anklicken.
  • Texteund Bilder/Grafiken nach Wunsch und Reihenfolge eingeben undformatieren.
  • Symbollleiste- Prozentzahl ( Zoom) auf 50 % einstellen.
  • Texteund Bilder/Grafiken Platz und seitenmäßigausrichten.
  • Ausdruckenerst auf Probepapier. Erst Seite 1. drucken, dann Papier erneuteinlegen und dann Seite 2 drucken. Halt ausprobieren das Vorder- undRückseite richtig herauskommen und falten.
Empfohlene Links

Bewerbungstipps allgemein

http://www.bewerbung.tv

http://www.stepstone.de/home_fs.cfm?contentpage=http%3A//www.stepstone.de/content/de/de/career/default.cfm%3Fbshowbanner%3D0

Bewerbungsstrategien speziell für ältereArbeitssuchende ist zu finden unter   alg50plus.htm


Lebenslaufgestaltungstipps vonwww.jova-nova.com 

Gehaltsverhandlungen

Ganz wichtig bei Bewerbungen ist dieGehaltsfrage - hier nachschlagen von www.gehalts-check.de.

Bewerbungsstrategien speziell für ältereArbeitssuchende ist zu finden unter   alg50plus.htm

Auch hierkönnen weitere Empfehlungenüber das Forum erfolgen.

Geeignete andere Vorlagen für Bewerbungen bitte an  chodeisgn(at)web.de mitAnhang schicken. ( Bitte keine Exe-Dateien, nur als zip- oderdoc-Format.

Hier
 Vorlagen als Word-Dokumente unter:

Flyer-Vorlage

nach oben